Sep 08 2020

Clubmeisterschaft 2020

[gallery columns="6" ids="6582,6583,6584"] Glücklicherweise konnte auch im Corona-Jahr die diesjährige Clubmeisterschaft am ersten September Wochenende stattfinden. Auch das Wetter spielte ganz gut mit und so konnten die Teilnehmer gut gelaunt an den Start gehen und ihr Zählspiel spielen um den jeweiligen Clubmeister der Kategorie Herren, Damen, Senioren, Seniorinnen, Superseniorinnen und Supersenioren und auch in der Jugend zu ermitteln. Wie auch in den letzten Jahren spielten die Herren bereits am Freitag Nachmittag ihre erste Runde. Am Samstag folgten dann die weiteren Kategorien, die insgesamt 2 Runden an 2 Tagen spielten. In der Kategorie Jugend freuten wir uns ganz besonders über Paul Flecke, der sein Handicap insgesamt von 26,5 auf 22,8 über zwei Runden verbessert hat. Somit ist Paul Flecke der neue Clubmeister Jugend. Und da das Talent in der ganzen Familie schlummert, wurde sein kleiner Bruder Ben Flecke mit frisch erworbener Platzreife Jugendvizemeister 2020. Bei den Superseniorinnen wurde Inge Hempelmann zur neuen Clubmeisterin gekürt, Renate Brocker lag dahinter und darf sich nun Vizeclubmeisterin nennen. Bei den Supersenioren konnte Georg Roth erfolgreich seinen Titel verteidigen mit 178 Schlägen und ist auch in 2020 wieder Clubmeister. Dahinter liegt Michael Deuker mit 182 Schlägen, der nun der neue Vizemeister ist. Bei den Seniorinnen war es sehr spannend und ein Kopf an Kopf-Rennen. Nachdem Martina Spallek ihren Titel zu verteidigen versuchte, gelang es Christa Lotter in der ersten Runde ihr dicht zu folgen… So lag Martina Spallek nur mit 1 Schlag besser an Tag 1 vorne. In der 2. Runde waren die beiden schlaggleich mit je 96 Schlägen und somit konnte sich Martina Spallek nun trotzdem den Clubmeistertitel erhalten. Christa Lotter ist nun Vizemeisterin. Bei den Senioren wurde Peter-Ray Chapman gebührend Clubmeister mit insgesamt 190 Schlägen, direkt dahinter mit 192 Schlägen darf sich Kevin Neill Vizeclubmeister nennen. Auch hier haben beide ihre Ergebnisse absolut verdient. Bei den Damen gewann Petra Pötter die Clubmeisterschaft mit 181 Schlägen in zwei Runden. Und Cornelia Schwedes freute sich über den Titel Vizemeisterin. Bei den Herren gewann Brian Mills die Clubmeisterschaft mit insgesamt 252 Schlägen über drei gespielte Runden und verteidigte so seinen Titel von 2019 ebenso. Peter Ernst folgte ihm sehr dicht mit 259 Schlägen und ist nun der neue Vize Clubmeister. Nach den gespielten Runden trafen sich alle zum gemütlichen Beisammensein unter der Remise. Zum offiziellen Teil der Siegerehrung fuhren dann alle Teilnehmer, Organisatoren und Gäste in den Weidengarten Ahnatal. In entspannter und gemütlicher Atmosphäre wurden alle Sieger gefeiert und ein tolles Turnierwochenende fand einen gelungenen Abschluss. Wir danken allen Spielern für die Teilnahme und auch allen Helfern für die Unterstützung bei der Durchführung. Wir blicken mit Freude auf die nächste Clubmeisterschaft in 2021....

Aug 10 2020

Vierer Clubmeisterschaft 08.08.-09.08.2020

[gallery columns="6" ids="6531,6530"] Am Wochenende 08.08./09.08.2020 fanden in Escheberg die diesjährigen Vierer Clubmeisterschaften statt. Trotz Temperaturen, die die 30 Grad Marke deutlich übersteigen sollten, gingen 30 Spieler an den Start. Wir möchten uns an dieser Stelle schonmal ganz herzlich bei allen bedanken, dass sie bei dieser enormen Hitze so gut durchgehalten haben. In der ersten Runde wurde ein Best Ball Turnier über 18-Loch gespielt. Am Sonntag fanden dann Runde 2 und 3 als je 9-Loch Runden statt. In Runde 2 traten die Teams beim klassischen Vierer an und spielten Tee 1-9. Runde 3 fand über Tee 10-18 als Vierer mit Auswahldrive statt. In der kleinen Pause wollte man es den Spielern so leicht wie möglich machen und baute eine Pausenstation in der Hütte an Bahn 9 auf. Hier konnten sich alle mit gekühlten Getränken, erfrischenden Feuchttüchern und einer stärkenden Rundenverpflegung vom Café Lange versorgen. Herzlichen Dank an Jürgen Rehermann vom Café Lange für die leckeren belegten Brötchen Zur Siegerehrung traf man sich dann anschließend im Weidengarten in Ahnatal. Nun stand auch das diesjährige Vierer Clubmeisterteam fest. Uta Westphal und Peter Ernst konnten mit insgesamt 94 Nettopunkten ihren Titel verteidigen. Herzlichen Glückwunsch. Zum ersten Mal während einer Clubmeisterschaft gelang einem Spieler ein „Hole in One“. Ein ganz besonderer Glückwunsch geht an Kevin Neill, der dieses direkt in der ersten Runde auf Bahn 2 erzielte. …und wie hat der Clubmeister Peter Ernst so schön in seiner Rede formuliert: „Jeder der dieses Turnier in der Hitze überlebt hat, ist ein Sieger“ Bei dem ein oder anderen gemütlichen kühlen Bierchen konnte man dieses sommerlich heiße und sportlich anstrengende Turnierwochenende ausklingen lassen. Vielen Dank an alle Teilnehmer!...

Damen mit Herren 2020

Wieder einmal zeigte sich, dass das Turnier Damen mit Herren eine der beliebtesten und damit wichtigsten Veranstaltungen im Golfclub Escheberg ist. 49 TeilnehmerInnen fanden sich in Coronazeiten, natürlich unter Beachtung sämtlicher behördlicher Auflagen,  zu einem Viererscramble ein. Zunächst schreckte der Regen etwas ab, aber nach schneller Wetterbesserung mussten  alle SpielerInnen nur noch gegen die Tücken des Platzes und natürlich gegen die eigene Nervosität ankämpfen.  Doch die gemischten Flights waren in glänzender Turnierstimmung und erspielten durchweg hervorragende Ergebnisse. Die erreichten Bruttowerte lagen zwischen 20 und 37, die Nettowerte zwischen 50 und 65. Wer schafft das schon als Einzelspieler! So kam dann auch jeder zufrieden von der Runde. Einen besonderen Höhepunkt stellte dann die abschließende Abendveranstaltung in „Rinklins Weidengarten“ dar. Trotz Beachtung aller Auflagen: Hervorragendes Ambiente, schmackhaftes Dreigangmenü, kühle Getränke und aufmerksame Bedienung. Herz, was willst du mehr: Die Siegerehrung, durchgeführt von Menscaptain Heinz Führer und Ladiescaptain Stefani Schütz, als Zwischengang nach Haupt- und vor Nachspeise, rundete den gelungenen Golftag ab. Sieger Brutto: Stefani Schütz, Heinz Führer, Rudolf Lotter, Kirsten Rudolf mit 37 Bruttopunkten   Sieger Netto: Frank Schwedes, Lothar Helk und Monika Schröder mit 63 Nettopunkten Michael Schmidt, Cornelia Schwedes, Carsten Rudolf, Barbara Schulz mit 62 Nettopunkten Claus Juch, Erwin Ackerbauer, Margitta Leidreiter, Ursula Reiser mit 62 Nettopunkten   Nearest to the Pin Damen: Elke Rudolf Nearest to the Pin Herren: Peter Pawlenka  ...

Jul 18 2020

Club After Work Turnier 17.07.2020

[gallery columns="6" ids="6513,6512,6511,6510"] Das zweite After Work Turnier in dieser Saison fand am Freitag, den 17.07.2020 statt. Gespielt wurde wieder ein vorgabewirksames 9-Loch Stableford Turnier ab 16.00 Uhr. Nachdem das morgendliche neblige Wetter sich pünktlich zum Meldeschluss hin verzogen hatte, kamen dann glücklicherweise noch einige Anmeldungen hinzu und so konnten gutgelaunt 20 Mitglieder in gemütlicher und familiärer Atmosphäre an den Start gehen, obwohl wir uns ja in der Ferienzeit befinden. Ein ganz besonderer Dank geht an dieser Stelle auch an Martina Spallek, die sich mit viel Engagement um eine einfallsreiche Preisgestaltung kümmert und auch immer wieder neue Ideen für die Gewinner-Präsente miteinfließen lässt. Herzlichen Dank Das nächste After Work Turnier wird am 31.07.2020 ausgetragen. Wir hoffen auch hier auf eine rege Teilnahme. Meldeschluss ist wieder um 12.00 Uhr… Wir freuen uns auf Sie!!...

Jul 14 2020

Eröffnungs-Jugendtraining am 04.07.2020

[gallery columns="6" ids="6500,6501,6502,6503"] Am 04.07.2020 fand erstmalig in dieser Saison unter Corona Auflagen das Jugendtraining in Escheberg statt. Der neue Jugendwart Brian Mills, der in seiner Vergangenheit schonmal das Training für die Kids und Jugendlichen durchgeführt hat, und selbst über ein Handicap von 6,2 verfügt, freute sich sehr über seine neue, jedoch altbekannte Aufgabe. Nach dem Vorstellen seinerseits und natürlich dem Bekanntmachen Kids konnte es auch schon losgehen. Traininert wurde zuerst auf der Driving Range. Brian schaute erst einmal den Kids über die Schulter und war doch sehr angetan von ihrem Können. Da schlummern Talente, so sein erster Eindruck. Anhand von Tricks und Kniffen, zum Beispiel das Schwingen mit Hilfe eines Ballkorbes anstelle des Golfschlägers und Ähnlichem intensivierte er die Übungsschläge. Die Kids waren Feuer und Flamme, da wurde der Weg zum Ballautomat auch mal gern gerannt anstatt gemütlich zu schlendern, um so schnell wie möglich wieder an der eigenen Abschlagsmatte bereit zu stehen. Nach einer ausgiebigen Pause bei Getränken, Schokoriegeln und Gummibärchen ging es weiter .Noch ein paar Bälle wurden geschlagen um danach auf dem Putting Grün in die Feinarbeit überzugehen, das Putten ist wichtig zum Punkten, so Brian. Auch hier waren die Kids sehr konzentriert und mit viel Ehrgeiz und Spaß dabei. Wir freuen uns nun schon sehr auf die nächsten Trainingstermine, ab sofort alle zwei Wochen freitags von 17.00-19.00 Uhr. Da der Samstag aber auch solch ein Erfolg war, wird es auch einmal im Monat einen Samstag zum Trainieren geben… Wir hoffen auf viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer und glückliche Kinder bei gut fliegenden Bällen....

Hurra, am 03.07.2020 ging es wieder los.

 Als erstes „After Corona“ Turnier starteten wir mit dem ersten „After Work 9-Loch Turnier in die Turnierserie.  Bei tollem Golfwetter begaben sich 19 Spieler auf die Runde. Für die entsprechende Lockerheit sorgten Tee Geschenke – Pflaume und Birne – in flüssiger Form, die von unserem Spielführer Kevin Neill und unserem Clubpräsidenten M. Spallek am Start überreicht wurden.  Alle Teilnehmer lobten die Turnierserie freitags in den Abend hinein als erholsamen Einstieg ins Wochenende.  Coronabedingt war eine klassische Siegerehrung leider noch nicht möglich. Aber einige Preise konnten trotzdem gleich überreicht werden und diese Sieger genossen auch ihren wohlverdienten „6-Personen“ Applaus. Alle freuten sich, dass es in dieser Form im Juli weitergehen soll. Also vormerken: Nächstes After Work 9-Loch Turnier am 17.07.2020… wir hoffen auf eine rege Teilnahme. Meldeschluss für die After-Work-Turniere ist jeweils immer der Freitag um 12.00 Uhr, also auch für Kurzentschlossene bestens geeignet....

Dez 09 2019

EHG Jahresversammlung mit Gänseessen am 4.12.19

[caption id="attachment_6317" align="alignnone" width="300"] ?[/caption] [caption id="attachment_6316" align="alignnone" width="300"] ?[/caption] [gallery columns="6" ids="6317,6316,6315,6314,6313,6312"] Zur Jahresversammlung der EHG am 4.12. bei Jürgen Rehrmann im Café Lange fanden sich viele Escheberger Herrengolfer pünktlich um 18 Uhr ein. Mens Captain Heinz Führer führte routiniert durch das vorgesehene Programm. Zunächst  erinnerte er an besondere Highlights der Saison, wie z.B. an die Freundschaftsturniere mit anderen Clubs, das Turnier Damen mit Herren und natürlich das gesponserte Turnier Rehrmann / Ukleia. Nachdem Schatzmeister Gerd Meuler eine positive Kassenbilanz präsentiert hatte, wurden der Brutto- und der Nettosieger der vergangenen Saison geehrt: Bruttosieger wurde Georg Roth, Sieger im Netto wurde Klaus Vatter. Herzlichen Glückwunsch! Ohne Gegenstimme wurde Heinz Führer anschließend in seinem Amt als Mens Captain bestätigt. Durch diesen Programmpunkt führte wie gewohnt sehr lässig Udo Hennemuth, der den Verein leider wegen eines Wohnortwechsels verlässt. Höhepunkt des offiziellen Teils war dann die Versteigerung der Restbestände, bestehend aus bisher nicht verkauften Hemden und Pullovern oder „liegengebliebenen“ Preisen und Gutscheinen. Hier konnte mancher für wenig Geld und bei  passender Körpergröße ein „edles“ Kleidungsstück erwerben. Kaum war der offizielle Teil des Abends beendet, standen auch schon die dampfenden Gemüseschalen und die leckeren Gänseteilen auf den Tischen. Das war der Startschuss für den genüsslichen Teil des Abends.   Nun freuen sich alle Golfer wieder auf die neue Saison 2020! ...

Okt 16 2019

Oktober Scramble 12.10.2019

[gallery columns="6" ids="6284,6285,6286,6287,6288,6289,6290"] Am Samstag, den 12.10.2019 fand das vorletzte Clubturnier in dieser Saison statt. Bei traumhaftem Herbstsonnenschein und den vermutlich letzten warmen Sonnenstrahlen war bei allen Teilnehmern die Stimmung super. Gespielt wurde ab 10.00 Uhr ein 2er Texas Scramble mit Teamzusammenstellung nach Wunsch. In der Nettowertung wurden in 2 Klassen je drei Preise vergeben. Den 3. Platz in der Nettoklasse B mit 52 Punkten belegten Monika Krug und Dr. Matthias Buch hinter Matthias Pflüger und Nicola Pflüger, die sich mit 58 Nettopunkten den 2. Platz sicherten. Das 1. Netto erspielten Nadeschda Wiens und Andreas Wiens mit 63 Nettopunkten. In der Nettowertung der Klasse A belegten Christa Lotter und Rudolf Lotter mit 47 Nettopunkten im Stechen Platz 3 hinter Reiner Arnold und Martha Arnold, die ebenfalls 47 Nettopunkte erspielten. Holger Schmidt und Gerd Meuler belegten Platz 1 mit 48 Nettopunkten. Das erste Brutto ging an das Team Dieter Weingarten und Peter Ernst mit 35 Bruttopunkten. Bei einer gelungenen Siegerehrung durch den Vizepräsidenten Holger Schmidt ging dieser schöne Turniertag im entspannten Kreis der Spieler zu Ende. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und gratulieren allen Siegern ganz herzlich....

EHG 2er-Scramble am 9.10.19

Bei einem 2er-Scramble hat nur das Team eine Gewinnchance, welches sich über alle 18 Bahnen gut ergänzen kann. Und trotz zwischenzeitlichen Regenschauern hatten viele Paare hervorragende Ergebnisse erspielt. So erreichten Dr. Wolfgang Ohlenmacher und Rudolf Lotter 32 Bruttopunkte und wurden Bruttosieger. In der Nettoklasse A siegten Steven Iluk, Marvin Iluk und Michael Klug vor Reiner Arnold und Claus Juch. In der Nettoklasse B konnten Gerd Meuler und Klaus Dippelt mehr Punkte als Klaus Vadder und Walter Schumacher aufweisen und belegten somit in ihrer KLasse den ersten Platz....

Okt 12 2019

Vierer Clubmeisterschaft 28.09. + 29.09.19

  [gallery columns="6" ids="6264,6263,6262,6259,6260"]   In diesem Jahr begann die Vierer Clubmeisterschaft der Escheberger Golfer über insgesamt drei Runden am Samstag, den 28.09.19 um 10.00 Uhr mit einem „Bestball“ Turnier über 18Loch. Die Teilnehmer waren trotz sehr wechselhaftem Wetter bester Laune und für alle Wetterkapriolen ausgerüstet. Von Sonnenschein über Regen bis Sturm war an diesem Wochenende alles vertreten. Am Folgetag ging es dann in die zweite Runde mit einem „Klassischen Vierer“-Turnier über 9 Loch. Aufgrund schlechter Wetterprognosen starteten die Golferinnen und Golfer nach der Pause im Clubrestaurant direkt weiter in die dritte und letzte Runde „Vierer mit Auswahldrive“, ebenfalls ein 9-Loch Turnier. In der Nettowertung konnte das Team, bestehend aus Martina Spallek und Dr. Michael Spallek mit 70 Punkten den dritten Platz erzielen hinter Cornelia Schwedes und Frank Schwedes, die mit 76 Punkten den zweiten Platz belegten. Das 1. Netto haben Uta Westphal und Peter Ernst gewonnen mit 78 Punkten. Sie sind somit die diesjährigen Vierer-Clubmeister. Es gab zusätzlich auch eine Bruttowertung, die Peter-Ray Chapman und Annika Kehr mit 49 Bruttopunkten für sich entscheiden konnten. Ein sportlich anstrengendes, aber insgesamt spannendes Golf-Wochenende ging für die Teilnehmer im gemütlichen Beisammensein im Clubrestaurant zu Ende. Wir gratulieren allen Siegern an dieser Stelle nochmal ganz herzlich. ...

Sep 05 2019

Fahrt ins Blaue am 4.9.2019

[gallery columns="6" ids="6202,6201,6200,6199,6198,6197,6196,6194,6193"] Wie jedes Jahr rätselten die 32 Businsassen über das Ziel der diesjährigen Fahrt ins Blaue. Als aber der Bus zunächst quer durch Baunatal fuhr und dann bei Borken die Autobahn Richtung Marburg verließ, war das Ziel schnell klar: Der Oberhessische Golf-Club Marburg! Reinfried Reiser, der Organisator dieser Reise, hatte für uns einen sehr gepflegten Platz ausgesucht, der wegen seiner schnellen Grüns nicht leicht zu spielen war. Bei wunderschönem Golfwetter wurde ein Texas-Scramble gespielt, bei dem von jedem Spieler drei Abschläge genommen werden mussten. Als alle dann das Clubhaus erreicht hatten, erwartete uns ein äußerst schmackhaftes italienische Buffet und von Reinfried Reiser gesponserte Getränke. Die abschließende Siegerehrung zeigte dann, dass auch recht ordentliches Golf gespielt wurde, denn der Bruttosiegerflight mit Steven Iluk, Dieter Dams, Jürgen Kiewnick und Volker Schröder erzielte immerhin 35 Bruttopunkte. Die Nettopreise erspielten sich: Georg Frischholz,Rudolf Lotter, Michael Schmidt und Klaus Tippelt mit 44 Nettopunkten, Peter Pawlenka, Reiner Arnold, Gerd Meuler und Detlef Beate mit 43 Nettopunkten, sowie Georg Roth, Heinz Peckmann, Udo Hennemuth und Albert Klein mit 41 Nettopunkten. Die Sonderpreise Nearest to the Pin und Longest Drive räumte diesmal Reiner Arnold allein ab. Herzlichen Glückwunsch allen Siegern! Ein besonderer Dank gilt wieder Reinfried Reiser, der zum wiederholten Male diese Fahrt ins Blaue hervorragend organisiert und dadurch zu einem besonderen Erlebnis für die Teilnehmer gemacht hat. Vielen Dank dafür! ...

Aug 12 2019

EHG-Freundschaftsspiel mit Wilhelmshöhe am 7.8.2019

[gallery columns="6" ids="6146,6147,6148,6149"] Seit vielen Jahren ist der alljährliche Vergleichskampf zwischen den Herrengolfern aus Wilhelmshöhe und Escheberg eine besonders spannende Angelegenheit. Insgesamt 60 Teilnehmer, 33 Escheberger  und 27 Wilhelmshöher, versuchten durch ein gutes Spiel ihrer Mannschaft zum Sieg zu verhelfen. Dieses Vorhaben konnte natürlich nicht allen Spielern gelingen, trotzdem reichte es dann doch für einige Unterspielungen: Michael Deuker, Fred Westphal und Mavin Iluk auf Seiten der EHG, sowie Stewart Macintosh vom GC Kassel-W. nutzten die Gunst der Stunde. Am Ende der Runde konnten sich alle Golfer am Grillbuffet stärken, ehe die verdienten Sieger geehrt wurden. In der Gesamtwertung erreichte Escheberg einen Durchschnitt von 28,15 Nettopunkten gegen durchscnittlichen 26 Nettopunkte  bei den Wilhelmshöhern. So bleibt der Wanderpokal, den die EHG vor einigen Jahren gestiftet hatte, nun für immer in Escheberg, da ab der nächsten Golfsaison die Waldecker Herren dazustoßen und somit natürlich ein neuer Pokal erspielt werden muss.   Bruttosieger wurde Stewart Macintosh (Wi) mit 27 Bruttopunkten Netto A (bis 16,9): Fred Westphal 37 Netto Michael Deuker 37 Netto Brian Mills 34 Netto Daniel Lammel (Wi) 33 Netto Walter Braun (Wi) 33 Netto   Netto B (17 bis 23): Dieter Dams 36 Netto Carsten Mintel 32 Netto Michael Schmidt 31 Netto Dieter Lange 31 Netto Wilfried Leidreiter 30 Netto   Netto C (ab 23,1): Mervin Iluk 43 Netto Heinrich Fischer (Wi) 36 Netto Jürgen Kiewnick 33 Netto Klaus Tippelt 32 Netto Günter Kuhn 31 Netto   Spezialpreise: Longest Drive:                         Waldemar Lenz (Wi) Nearest to the Pin:                 Stewart Macintosh (Wi)...

Aug 02 2019

Damen mit Herren

[gallery columns="6" ids="6133,6134"] Bei hervorragendem Golfwetter trafen sich die Damen der EDaGo mit den Herren der EHG zum gemeinsamen Golfspiel. Ausgetragen wurde ein Vierer Texas Scramble, bei dem der Spaß im Vordergrund stand. Fröhliche Stimmung herrschte unter den Teilnehmern nicht nur an der Prosecco-Bar, die unterwegs von den Herren bereitgestellt wurde, sondern auch beim Spiel war hier und da ein Jubelruf zu hören, wenn ein Super-Ergenbnis auf der Scorekarte notiert werden konnte.   Ladies-Captain Stefani Schütz und Mens-Captain Heinz Führer konnten anschließend vielen strahlenden Siegern ihre wohlverdienten Preise überreichen, ehe sich alle am Buffet gütlich taten. Brutto-Sieger wurde mit 40 Brutto-Punkten das Team Brian Mills, Erwin Ackerbauer, Martha Arnold und Renate Brocker. In der Netto-Klasse A konnten Wolfgang Grochtdreis, Michael Schmidt, Doris Dietz und Margitta Leidreiter mit 57 Punkten den Sieg erringen, gefolgt von Christa Lotter, Georg Frischholz, Lothar Helk und Margitta Ackerbauer mit 55 Punkten. Den Sieg in der Netto-Klasse B konnte das Team Olaf Wünsch, Günter Kuhn, Elke Lange und Gabriele Kiewnick mit 59 Punkten für sich entscheiden. Mit 58 Punkten auf dem 2. Platz reihen sich Claus Juch, Harald Böhmelt und Helga Höhle auf der Siegerliste ein. An Bahn 17 spielte Rita Peckmann mit 3,24m präzise ihren Ball an die Fahne, bei den Herren gelang dies Günter Kuhn mit 3,50m. Der Longest Drive an Bahn 4 gelang bei den Damen Stefani Schütz und bei den Herren Brian Mills....

Jul 23 2019

Juli Cup 14.07.19 – Die Jagd auf die „Brutto Ente“

[gallery columns="6" ids="6115,6116,6117,6118,6119,6120"] Die Escheberger Golferinnen und Golfer trafen sich am Sonntag, 14.07.2019 gut gelaunt zum Juli Cup. Gespielt wurde ein vorgabewirksames 18-Loch Einzel Stableford Turnier um niedliche Pokale in Form einer Golfer-Quietscheente. Die Jagd auf die Brutto (-und Netto) Enten war somit eröffnet… In der Vorgabenklasse B belegte Doris Dietz mit 29 Nettopunkten den 3. Platz, den 2. Platz sicherte sich Dr. Holger Lindner mit 31 Nettopunkten. Und Klaus Döpper eroberte Platz 1 mit 32 erzielten Nettopunkten. In der Vorgabenklasse A sicherte sich Kevin Neill den 3. Platz mit 31 Nettopunkten, hinter Olaf Wünsch mit 33 Nettopunkten. Den 1. Platz entschied mit ebenfalls 33 Nettopunkten im Stechen Matthias Pflüger. Die Bruttoente der Damen gewann Martina Spallek mit 15 Bruttopunkten und bei den Herren Uwe Sommerlade, der 21 Bruttopunkte erspielte. Wir gratulieren allen Siegern ganz herzlich und hoffen, dass die Entenpokale auch wasserfest sind und in der Badewanne zum Schwimmen gebracht werden können… Wir bedanken uns für die rege Teilnahme am Turnier und freuen uns schon jetzt auf den August Cup am 25.08.2019....

Zurück