Okt 19 2018

Cup der Sieger 14.10.2018

[gallery columns="6" ids="5691,5692,5693,5694,5695,5696,5697,5698,5699,5700,5701,5702"] Am Sonntag, den 14.10.2018 wurden alle Platzierten der vorgabewirksamen Turniere in dieser Saison zu einem Turnier der besonderen Art eingeladen, dem „Cup der Sieger“. Gespielt wurde ein vorgabewirksames Zählspiel über 18 Löcher. In der Netto Vorgabenklasse C konnte Andreas Riehl mit 70 Nettoschlägen überzeugen, direkt hinter Ralf Nierlein, der 68 Nettoschläge benötigte. Den 1. Platz mit 64 Nettoschlägen belegte René Backofen, der sein Handicap von 23,8 deutlich auf 20,6 verbesserte. Christa Lotter belegte in der Vorgabenklasse B den 3. Platz mit 71 Nettoschlägen, den 2. Platz eroberte Gerit Schütz mit 70 Nettoschlägen und den 1. Platz sicherte sich Anneli Hofeditz-Neill mit sagenhaften 65 Nettoschlägen und einem neuen Handicap von 15,2. Glückwunsch! In der Nettoklasse A belegte Petra Pötter den 3. Platz mit 74 Schlägen. Dr. Michael Spallek erreichte im Stechen den 2. Platz mit ebenfalls 74 Nettoschlägen, hinter Steven Iluk, der sich mit 72 Nettoschlägen als Erstplatzierter durchsetzen konnte und sein Handicap von 9,6 auf 9,4 verbesserte. Den Bruttopreis der Damen bei diesem besonderen Turnier sicherte sich Diana Wiegand mit 83 Bruttoschlägen. Bei den Herren gewann Dieter Weingarten mit 79 Bruttoschlägen. Diesmal gab es auch eine Überraschung für die Nichtplatzierten… Herr Dr. Wolfgang Ohlenmacher sponsorte nämlich einen Putter der Marke Odyssey, der nun im Anschluss an die Siegerehrung unter den Nichtplatzierten verlost wurde. So wurden die Scorekarten in einem Lostopf aufgestellt, aus dem die Bruttosiegerin Diana Wiegand eine Scorekarte herauzog. Der Gewinner Heinz Führer freute sich sehr und gewann so den gesponsorten Putter. Wir gratulieren ihm ganz herzlich an dieser Stelle und bedanken uns natürlich auch nochmal bei Dr. Wolfgang Ohlenmacher für diesen überaus attraktiven und hochwertigen Preis. Auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt mit einem Suppenbuffet, zubereitet vom Clubrestaurant-Betreiber Axel Kehr und seiner Frau. Der Cup der Sieger ging zu Ende mit vielen zufriedenen Teilnehmern, die in entspannter Atmosphäre noch den Sonnenuntergang an einem äußerst milden Herbstabend auf der Clubterrasse genießen konnten....

Okt 09 2018

Oktober Cup 03.10.18

[gallery columns="6" ids="5678,5677,5676,5675,5674,5673,5672,5671,5670,5669"] Die Escheberger Golferinnen und Golfer trafen sich am Feiertag zum Oktober Cup, der letzte Monatscup der Saison 2018. Bei mehr als 40 Teilnehmern wurde ein vorgabewirksames  Einzel Turnier mit Stableford Wertung gespielt. In der Vorgabenklasse C belegte Elke Lange mit 28 Nettopunkten den 3. Platz, den 2. Platz sicherte sich Doris Dietz mit 33 Nettopunkten. Und Dieter Lange eroberte Platz 1 mit 40 erzielten Nettopunkten. In der Vorgabenklasse B sicherte sich Frank Schwedes den 3. Platz mit 32 Nettopunkten, hinter Hilmar Löwenstein mit 33 Nettopunkten. Den ersten Platz entschied Michael Schmidt knapp für sich mit ebenfalls 33 Nettopunkten im Stechen. In der Vorgabenklasse A belegte Heinz Führer mit 34 Nettopunkten Platz 3, Dr. Michael Spallek erzielte 38 Nettopunkte und belegte somit Platz  2 und den 1. Platz mit 41 Nettopunkten sicherte sich Dr. Wolfgang Ohlenmacher. Annika Kehr hat mit 21 Bruttopunkten den Bruttopreis der Damen gewonnen, bei den Herren siegte Andreas Wiens mit 29 Bruttopunkten. Wir gratulieren an dieser Stelle ganz herzlich allen Siegern und bedanken uns für die rege Teilnahme am Turnier. So ging der letzte Monats Cup in dieser Saison im kühlen Sonnenuntergang zu Ende. Wir freuen uns schon jetzt wenn im nächsten Jahr wieder die Monatscups ausgespielt werden....

Sep 20 2018

September Cup 16.09.18

    [gallery columns="6" ids="5646,5652,5651,5650,5649,5648,5647"] Bei milden Temperaturen, aber strahlendem Sonnenschein trafen sich die Escheberger Golferinnen und Golfer zum September Cup, der vorletzte Monatscup der jetzigen Saison. Endzeitstimmung war jedoch nicht zu spüren und so stand der erste Flight um 10.00 Uhr am Abschlag. Gespielt wurde ein vorgabewirksames  Einzel Turnier mit Stableford Wertung und so konnte der ein oder andere Spieler noch die Möglichkeit nutzen, sein Handicap zu verbessern. In der Vorgabenklasse B sicherte sich Heike Rohloff-Soose den 3. Platz mit 38 Nettopunkten, hinter Martha Arnold mit 39 Nettopunkten. Den ersten Platz entschied Rita Peckmann eindeutig für sich mit 42 Nettopunkten. In der Vorgabenklasse A belegte Martina Spallek mit 38 Nettopunkten Platz 3, Stefani Schütz erzielte 40 Nettopunkte und belegte somit Platz  2 und den 1. Platz mit 42 Nettopunkten sicherte sich Heinz Peckmann. Diana Wiegand hat mit 22 Bruttopunkten den Bruttopreis der Damen gewonnen, bei den Herren siegte Andreas Wiens mit 26 Bruttopunkten. Bei der Siegerehrung wurde ausgelassen gejubelt, besonders da diesmal die beiden Erstplatzierungen in der jeweiligen Nettoklasse an ein Ehepaar gingen. Wir gratulieren dem Ehepaar Peckmann - und natürlich allen anderen Siegern. Ebenfalls gratulieren wir denjenigen, die sich unterspielen konnten und somit ihr Handicap verbessert haben. Es war ein gelungenes Clubturnier, dass Lust auf den nächsten Monatscup macht....

Aug 22 2018

HGV Jugendchallenge im Golfclub Zierenberg Gut Escheberg am 19. August

[gallery columns="6" ids="5552,5553,5554,5555,5556,5557,5558,5559,5560,5561,5562,5563,5564,5565,5566"] Am vergangenen Sonntag, den 19.08.2018, wurde unser heimischer Platz Austragungsort der HGV Jugendchallenge. In insgesamt drei einzelnen Turnieren spielten insgesamt 31 Kinder bei bestem Wetter um die begehrten Preise. Den Auftakt in die Jugendchallenge gaben die Jugendlichen der Altersklasse 12 - 18 im 18-Loch-Turnier. Gespielt wurde im bekannten Zählspielformat unter Auslobung der bekannten Sonderwertungen "Nearest-to-the-Pin" und "Longest Drive". Die Netto-Wertung gewann Moritz Jungermann, gefolgt von Jan Wiegartz auf dem 2. Platz und Paulina Hoffmann auf dem 3. Platz. Die Brutto-Wertung der Jungen wurde, beinahe in gewohnter Weise, vom Gudensberger Andre Ziegler dominiert, der mit 82 Schlägen bei fordernden Bedingungen eine herausragende Runde spielte. Die Brutto-Wertung der Mädchen gewann Paula Charlotte Lohstöter mit insgesamt 99 Schlägen.   Nach dem 18-Loch-Turnier starteten insgesamt 12 Teilnehmer, ebenfalls im Zählspielformat, auf die vorderen neun Loch unseres Platzes. In der Konkurrenz setzte sich Kerstin Hochhuth mit insgesamt 26 Nettopunkten durch. Darauf folgte Tim Louis Nähler auf dem 2. Nettoplatz und Victoria Marie Itter auf dem 3. Nettoplatz.  Abschließend starteten die "Youngster" in den Altersklassen AK7, AK8, AK9, AK10 und AK11 in der sogenannten First-Drive-Challenge. Insgesamt traten hier 8 Kinder an. Das Turnier ist ein besonderes Format der HGV Jugendchallenge und dient dazu, die Kinder langsam an das Golfspiel heranzuführen. Entgegen der klassischen Abschläge starten die First-Drive-Kids auf jeder Bahn 200 Meter vor dem Grün und können so erste Erfahrungen auf dem Golfplatz sammeln. In den unterschiedlichen Altersklassen blieb kein Kind ohne Preis. Besonders erwähnenswert ist hierbei der "Gesamtsieg" der First-Drive-Kids, den unser Clubjunior Roman Toparkus für sich beanspruchen konnte.  Somit fand ein aufregender, sportlich fordernder Tag mit jeder Menge an Preisen und Urkunden auf der Terrasse ein schönes Ende ...

Aug 22 2018

HGV Jugendchallenge im Golfclub Zierenberg Gut Escheberg am 19. August

[gallery columns="6" ids="5552,5553,5554,5555,5556,5557,5558,5559,5560,5561,5562,5563,5564,5565,5566"] Am vergangenen Sonntag, den 19.08.2018, wurde unser heimischer Platz Austragungsort der HGV Jugendchallenge. In insgesamt drei einzelnen Turnieren spielten insgesamt 31 Kinder bei bestem Wetter um die begehrten Preise. Den Auftakt in die Jugendchallenge gaben die Jugendlichen der Altersklasse 12 - 18 im 18-Loch-Turnier. Gespielt wurde im bekannten Zählspielformat unter Auslobung der bekannten Sonderwertungen "Nearest-to-the-Pin" und "Longest Drive". Die Netto-Wertung gewann Moritz Jungermann, gefolgt von Jan Wiegartz auf dem 2. Platz und Paulina Hoffmann auf dem 3. Platz. Die Brutto-Wertung der Jungen wurde, beinahe in gewohnter Weise, vom Gudensberger Andre Ziegler dominiert, der mit 82 Schlägen bei fordernden Bedingungen eine herausragende Runde spielte. Die Brutto-Wertung der Mädchen gewann Paula Charlotte Lohstöter mit insgesamt 99 Schlägen.   Nach dem 18-Loch-Turnier starteten insgesamt 12 Teilnehmer, ebenfalls im Zählspielformat, auf die vorderen neun Loch unseres Platzes. In der Konkurrenz setzte sich Kerstin Hochhuth mit insgesamt 26 Nettopunkten durch. Darauf folgte Tim Louis Nähler auf dem 2. Nettoplatz und Victoria Marie Itter auf dem 3. Nettoplatz.  Abschließend starteten die "Youngster" in den Altersklassen AK7, AK8, AK9, AK10 und AK11 in der sogenannten First-Drive-Challenge. Insgesamt traten hier 8 Kinder an. Das Turnier ist ein besonderes Format der HGV Jugendchallenge und dient dazu, die Kinder langsam an das Golfspiel heranzuführen. Entgegen der klassischen Abschläge starten die First-Drive-Kids auf jeder Bahn 200 Meter vor dem Grün und können so erste Erfahrungen auf dem Golfplatz sammeln. In den unterschiedlichen Altersklassen blieb kein Kind ohne Preis. Besonders erwähnenswert ist hierbei der "Gesamtsieg" der First-Drive-Kids, den unser Clubjunior Roman Toparkus für sich beanspruchen konnte.  Somit fand ein aufregender, sportlich fordernder Tag mit jeder Menge an Preisen und Urkunden auf der Terrasse ein schönes Ende ...

Aug 22 2018

Präsidentencup und ein Auftritt des Zirkus Buntmaus

[gallery columns="6" ids="5543,5544,5545,5546,5547,5548,5549"] Am Sonntag, dem 12. August wurde als einer der Turnierhöhepunkte in 2018 der Präsidentencup auf der Escheberger Golfanlage ausgetragen. Der Einladung des im Mai wiedergewählten Präsidenten Dr. Michael Spallek folgten mehr als 50 Golferinnen und Golfer und spielten bei traumhaftem Sommerwetter ein vorgabewirksames Einzel Stableford Turnier über 18 Loch. Trotz der seit Wochen anhaltenden Sommerhitze und Trockenheit waren die Grüns gut präpariert und spurtreu, so dass sich einige Turnierteilnehmer sogar unterspielen konnten. In der Netto Vorgabenklasse C konnte Jürgen Kiewnick mit 40 Nettopunkten überzeugen, direkt hinter Georg Frischholz, der 41 Nettopunkte erspielte. Den 1. Platz mit 44 Nettopunkten belegte Elke Lange. Andreas Riehl belegte in der Vorgabenklasse B den 3. Platz mit 39 Nettopunkten, den 2. Platz eroberte Inge Hempelmann mit ebenfalls 39 Nettopunkten im Stechen und den 1. Platz sicherte sich Heinz Peckmann mit 41 Nettopunkten. In der Nettoklasse A belegte Stefani Schütz den 3. Platz mit 36 Punkten. Dr. Wolfgang Ohlenmacher den erreichte den 2.Platz mit 38 Nettopunkten, knapp hinter Heinz Führer mit 39 Nettopunkten als Sieger der Nettowertung.  Annika Kehr gewann die Bruttowertung der Damen mit 27 Bruttopunkten, bei den Herren gewann Peter Ernst ebenfalls mit 27 Zählern. Die 27 Bruttopunkte von Annika Kehr waren gleichzeitig auch mit unglaublichen 46 Nettopunkten verbunden, so dass sie den Wanderpokal des Präsidenten für das insgesamt beste Nettoergebnis auch für ein Jahr mit nach Hause nehmen konnte. Zu einem besonderen Turnier gehörten auch Spezialpreise: Nearest to the Pin der Damen gewann Inge Hempelmann mit unglaublichen 0,75 m, bei den Herren war der Präsident selbst der Flagge am nächsten. Den Preis für den Longest Drive eroberte bei den Herren Brian Mills und bei den Damen war erneut Annika Kehr erfolgreich. Wir gratulieren an dieser Stelle nochmal ganz herzlich allen Siegern und auch allen Teilnehmern, die sich an diesem Tag zwar unterspielt haben, aber nicht in die Preise kamen. Was bei insgesamt 13 Unterspielungen vorkommen kann.   Mit einem tollen Auftritt des Zirkus Buntmaus vom Verein Zirkutopia e.V. unter der Remise wurde der Abend eingeläutet. Der Zirkus Buntmaus, der schon seit 1992 besteht, ist ein integratives Bildungs- und Freizeitangebot für Kinder aus ganz verschiedenen sozialen Hintergründen, mit und ohne Behinderung, die zusammen Jonglieren, Einradfahren oder Akrobatik erlernen können. In  intensiver  Zusammenarbeit mit ihren Betreuern führten die Zirkuskinder unterschiedlichen Alters gemeinsam ihre Kunststücke auf. Jonglage, Diabolovorführung und Akrobatik begeisterten alle Zuschauer. Und wie schwierig das Jonglieren mit Tellern auf einem Stab sein kann, erfuhren einige Golfer bei eigenen Versuchen. Bei bester Stimmung ernteten die Kinder ihren wohlverdienten Applaus und mussten natürlich noch eine Zugabe geben. Auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt mit einem Grillbuffet, zubereitet vom Clubrestaurant-Betreiber Axel Kehr und seiner Frau. So ging ein gelungener Präsidentencup zu Ende mit vielen zufriedenen Teilnehmern, die bei dem ein oder anderen...

Aug 05 2018

Vierer Clubmeisterschaft 04. + 05.08.18

[gallery columns="6" ids="5491,5492,5494,5495"] Die diesjährige Vierer Clubmeisterschaft der Escheberger Golfer über insgesamt drei Runden startete bei strahlendem Sonnenschein am Samstag, den 04.08.18 um 9.00 Uhr mit einem „Bestball“ Turnier über 18-Loch. Die Teilnehmer waren trotz der ansteigenden Hitze in bester Laune und absolvierten die erste Runde mit Bravour. Am Folgetag ging es dann in die zweite Runde mit einem „Klassischen Vierer“  9-Loch Turnier, nach kleiner Stärkung im Clubrestaurant ging es dann in die dritte und letzte Runde „Vierer mit Auswahldrive“, ebenfalls ein 9-Loch Turnier.   In der Nettowertung konnte das Team, bestehend aus Anneli Hofeditz-Neill und Kevin Neill mit 85  Punkten den dritten Platz erzielen hinter Catherine Enderlein und Peter Pawlenka , die mit 87 Punkten den zweiten Platz belegten. Das 1. Netto haben Uta und Fred Westphal gewonnen mit 88 Punkten. Es gab zusätzlich auch eine Bruttowertung, die Peter-Ray Chapman und Andreas Wiens mit 58 Bruttopunkten für sich entscheiden konnten.   Ein sportlich anstrengendes, aber insgesamt spannendes Golf-Wochenende ging für die Teilnehmer im gemütlichen Beisammensein auf der Terrasse zu Ende....

Jul 23 2018

Juli Cup 15.07.18

[gallery columns="6" ids="5476,5477"] Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen, die an die 30 Grad Marke ansteigen sollten, trafen sich die Escheberger Golferinnen und Golfer zu ihrem Juli Cup, bei dem erfreulicherweise auch einige Gäste aus den umliegenden Clubs teilnahmen. Gespielt wurde ein vorgabewirksames Einzel Turnier mit Stableford Wertung. In der Vorgabenklasse B sicherte sich Ralf Nierlein den 3. Platz mit 40 Nettopunkten, hinter Gerit Schütz mit 41 Nettopunkten. Den ersten Platz entschied Jan Chrubasik vom Golfcub Gudensberg eindeutig für sich mit sagenhaften 55 Nettopunkten. In der Vorgabenklasse A belegte Dr. Michael Spallek mit 37 Nettopunkten Platz 3, Dr. Wolfgang Ohlenmacher erzielte 38 Nettopunkte und belegte somit Platz  2 und den 1. Platz mit 43 Nettopunkten sicherte sich Claus Juch. Diana Wiegand hat mit 22 Bruttopunkten den Bruttopreis der Damen gewonnen, bei den Herren siegte Peter-Ray Chapman mit 26 Bruttopunkten. Ein rundum gelungenes Clubturnier endete im wunderschönen Sonnenuntergang auf der Terrasse des Restaurants bei gut gekühlten Getränken....

Petra Pötter ist Deutsche Meisterin der Linkshänder

[caption id="attachment_5426" align="alignnone" width="300"] Petra Pötter mit der Vorjahressiegerin[/caption] Petra Pötter hat mit einer spielstarken zweiten Runde auf dem sehr anspruchsvollen Golfplatz in Fahrenbach/Bayern am 09. und 10.Juni die 19. Deutsche offene nationale Linkshandmeisterschaft der Damen für sich entscheiden können. Nach einer Unterbrechung  wegen starker Gewitterschauer lag  Pötter nach dem 1. Turniertag schon 4 Schläge hinter der führenden Titelverteidigerin Claudia Busbach.  Nach einer nervenstarken Aufholjagd am zweiten Tag gelang es ihr, mit präzisem Spiel ab dem 11. Loch einen mittlerweile auf 7 Schläge angewachsenen Rückstand nach und nach wettzumachen. Ihre Konkurrentinnen wurden dabei zunehmend nervöser und  Pötter ging mit nur einem Schlag Führung auf den Abschlag für das letzte Loch. In einem spannenden Putt-Finish auf dem sehr schweren 18. Grün gelang es ihr dennoch, diesen Vorsprung ins Ziel zu bringen und den Deutschen Meistertitel der Linkshänderinnen nebst Pokal nach Escheberg zu holen....

Sonnenwendturnier am 23.06.2018

Am vergangenen Samstag im Morgengrauen, manch einer noch etwas verschlafen, trafen sich die Escheberger Golfer zu ihrem beliebten Sonnenwendturnier ganz nach dem Motto „der frühe Vogel fängt den Wurm“. Gespielt wurde ein Chapman Vierer über 11-Loch, der mit einem Kanonenstart um 6.00 Uhr begann.  Den dritten Platz sicherten sich Dr. Michael Spallek mit seiner Frau Martina Spallek mit 23 Nettopunkten hinter Claus Juch, der mit seinem Teampartner Dr. Michael Herrmann mit  25 Nettopunkten den zweiten Platz belegte. Besonders gelohnt hatte sich das frühe Aufstehen für Frank Soose, der sich mit seiner Frau Heike Rohloff-Soose den ersten Platz mit 27 Nettopunkten eroberte. Etwas durchgefroren, aber bester Laune kamen die Teilnehmer von ihrer Runde und freuten sich auf einen heißen Kaffee und das üppige Frühstücksbuffet im Clubrestaurant, liebevoll zubereitet vom Clubwirt Axel Kehr und seiner Frau....

Juni Cup am 17.06.2018

Voller Vorfreude auf das 1. WM Spiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Nachmittag, fand der diesjährige Juni Cup auf dem Escheberger Golfplatz statt. Der erste Flight startete bereits um 9 Uhr damit auch ja niemand den Anpfiff verpassen würde. Vorerst wurde sich aber auf das vorgabewirksame Einzel Stableford Turnier konzentriert. In der Vorgabenklasse B sicherte sich Monika Krug den 3. Platz mit 32 Nettopunkten, hinter Dieter Lange mit 35 Nettopunkten. Den ersten Platz entschied Lothar Helk für sich mit 39 Nettopunkten. In der Vorgabenklasse A belegte Gerit Schütz mit 33 Nettopunkten Platz 3, Frank Soose erzielte ebenfalls 33 Nettopunkte und belegte Platz  2 und den 1. Platz mit 35 Nettopunkten sicherte sich Olaf Wünsch.   In der Bruttowertung der Damen konnte Stefanie Schütz mit 37 Bruttopunkten den Sieg erobern, bei den Herren siegte Peter Ernst mit 29 Bruttopunkten. Im Anschluss an die Siegerehrung war auch schon Zeit für die Fußballbegeisterten ihren Platz vorm Bildschirm im Clubrestaurant zu sichern. Der Clubwirt Axel Kehr versprach ein Freigetränk pro Tor der Deutschen und sorgte damit für einen runden Abschluss des Tages....

Saisoneröffnung 2018

[gallery columns="6" ids="5339,5340,5341,5342"] Am 29.4.2018 wurde die Golffinsternis über Escheberg nach einem der gefühlten, längsten und dunkelsten Winter seit der Wetteraufzeichnungen durch die offizielle Saisoneröffnung des Golfclubs Zierenberg Gut-Escheberg, an der auf Einladung des Vorstandes bei einem Sektempfang und Kaiserwetter über 60 Mitglieder einfanden , beendet. Umso kürzer fasste sich Dr. Michael Spallek bei seiner Begrüßungsrede, in der er den Mitgliedern einen Rückblick auf die vergangen Wintermonate und die zukünftigen Sommermonate gab. Einer der wichtigsten Punkte war die personelle Veränderung im Clubsekretariat nach dem verständlichen, aber bedauerlichen Weggang unser Clubsekretärin der letzten zwei Jahre, Alexandra Losew und der Vorstellung ihrer Nachfolgerin, Sarah Spallek, die sich erfreulicherweise bereit erklärt hat, diese nicht immer einfache Herausforderung anzunehmen. Dr. Michael Spallek beleuchtete die Hintergründe für die aus technischen Gründen bedingten verspäteten Einzüge der Mitgliedsbeiträge und die fast üblichen, aber höchst bedauerlichen Differenzen zwischen dem Vorstand und der Betreibergesellschaft wegen der Platzöffnung, des Pflegezustandes und Platzbeschaffenheit. Umstände, die auch diesbezüglich zu einer Beauftragung eines Gutachters Veranlassung gaben. Das Gutachten steht noch aus, wird aber wahrscheinlich zur nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung vorliegen und vorgestellt werden. Dabei handelt es sich nicht um ein Wertgutachten für den Platz, wie Dr. Michael Spallek ausdrücklich betonte. Eigentlich bedauerlich, aber erwartungsgemäß war es in diesem Jahr nicht anders als 2017. Zitat Bericht 2017. „Als besonderes Highlight konnte Herr PD.Dr. Spallek die mit Blick auf andere Clubs der Region zwar verspätete Platzeröffnung auf Sommergrüns verkünden , aber gleichzeitig seiner Hoffnung Ausdruck geben, dass zu erwartende Platzpflegemaßnahmen und personelle Ausstattung der Betreibergesellschaft doch zeitnah zu Platzbedingungen führen, die das Attribut Meisterschaftsplatz verdienen. Im Anschluss an die Saisoneröffnung nutzten bereits viele Mitglieder die Möglichkeit den Platz, wie in der vergangenen Saison gewohnt, auf 18 Löchern bespielen zu können, auch wenn das Putten Glücksspielcharakter hatte.“ Mit dem Ausblick auf die durch die Hermina wiederbelebte Maibaumaufstellung am 1.Mai mit Kuchenbüffett durch die Edago und einem zwanglosen 9-Loch Turnier für die Mitglieder endete die Saisoneröffnung 2018 mit allen guten Wünschen für eine erfolgreiche und schöne Golfsaison 2018. Übrigens wurde dem Spendenaufruf für einen Defibrillator lebhaft Folge geleistet, so dass nach der Anschubfinanzierung durch unsere Mitglieder Frank und Heike Soose und Aufstockung durch Lena Bollrath bald mit einer festen Installation gerechnet werden kann. Vielen Dank den Sponsoren und der Spendenbereitschaft der Mitglieder. Dr. Wolfgang Ohlenmacher ...

Nun steht er wieder, der Maibaum

[gallery columns="6" ids="5311,5310,5307,5308,5309"] Wie vielerorts, wird nun auch wieder bei uns im Golfclub Gut Escheberg der alte Brauch des Maibaumaufstellens gepflegt. Nach jahrelanger Abstinenz wurde mit tätiger Hilfe der EDAGO Damen und den Herren der EHG ein neuer Baum aus dem Forst der Familie von der Malsburg ausgewählt, geschmückt und aufgerichtet. Viel Augenmaß war nötig, um solch einen herrlichen Stamm auszuwählen. Viel Kleinarbeit und Arbeitsfreude der Damen waren nötig, um den Kranz zu winden und ihn mit den Farben des Clubs zu schmücken. Muskel- und Motorkraft erledigten dann unter der Mithilfe der EHG-Herren den Rest. Nun steht er wieder, der Maibaum! Und das wurde anschließend mit Bier, Bratwurst und Gesang gebührend gefeiert, wobei das Lied „Der Mai ist gekommen“ einer besonderen Erwähnung bedarf: Gut Escheberg, auf dessen Grund und Boden sich die heutige Golfanlage befindet, war seit 1530 Gutshof, Herrenhaus und Edelsitz und im 19. Jahrhundert unter Ernst Otto und Karl von der Malsburg Treffpunkt für Dichter und Künstler. Unter anderen war Franz Emanuel Geibel Gast im Hause von der Malsburg und komponierte hier eben dieses Lied. Anlass genug, es voller Freude an diesem Tage zu singen. Den gelungenen Abschluss bildete dann ein 9-Lochturnier. Hier konnten alle prüfen, ob sich Kondition und Genauigkeit nach den langen Wintermonaten schon wieder eingestellt haben. ...

Zurück