I am text block. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

[vc_custom_heading text="This is custom heading element with Google Fonts" font_container="tag:h2|text_align:center" google_fonts="font_family:Montserrat%3Aregular%2C700|font_style:400%20regular%3A400%3Anormal"]

I am text block. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Oktober Scramble 12.10.2019

[gallery columns="6" ids="6284,6285,6286,6287,6288,6289,6290"] Am Samstag, den 12.10.2019 fand das vorletzte Clubturnier in dieser Saison statt. Bei traumhaftem Herbstsonnenschein und den vermutlich letzten warmen Sonnenstrahlen war bei allen Teilnehmern die Stimmung super. Gespielt wurde ab 10.00 Uhr ein 2er Texas Scramble mit Teamzusammenstellung nach Wunsch. In der Nettowertung wurden in 2 Klassen je drei Preise vergeben. Den 3. Platz in der Nettoklasse B mit 52 Punkten belegten Monika Krug und Dr. Matthias Buch hinter Matthias Pflüger und Nicola Pflüger, die sich mit 58 Nettopunkten den 2. Platz sicherten. Das 1. Netto erspielten Nadeschda Wiens und Andreas Wiens mit 63 Nettopunkten. In der Nettowertung der Klasse A belegten Christa Lotter und Rudolf Lotter mit 47 Nettopunkten im Stechen Platz 3 hinter Reiner Arnold und Martha Arnold, die ebenfalls 47 Nettopunkte erspielten. Holger Schmidt und Gerd Meuler belegten Platz 1 mit 48 Nettopunkten. Das erste Brutto ging an das Team Dieter Weingarten und Peter Ernst mit 35 Bruttopunkten. Bei einer gelungenen Siegerehrung durch den Vizepräsidenten Holger Schmidt ging dieser schöne Turniertag im entspannten Kreis der Spieler zu Ende. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und gratulieren allen Siegern ganz herzlich....

Read More

EHG 2er-Scramble am 9.10.19

Bei einem 2er-Scramble hat nur das Team eine Gewinnchance, welches sich über alle 18 Bahnen gut ergänzen kann. Und trotz zwischenzeitlichen Regenschauern hatten viele Paare hervorragende Ergebnisse erspielt. So erreichten Dr. Wolfgang Ohlenmacher und Rudolf Lotter 32 Bruttopunkte und wurden Bruttosieger. In der Nettoklasse A siegten Steven Iluk, Marvin Iluk und Michael Klug vor Reiner Arnold und Claus Juch. In der Nettoklasse B konnten Gerd Meuler und Klaus Dippelt mehr Punkte als Klaus Vadder und Walter Schumacher aufweisen und belegten somit in ihrer KLasse den ersten Platz....

Read More

Vierer Clubmeisterschaft 28.09. + 29.09.19

  [gallery columns="6" ids="6264,6263,6262,6259,6260"]   In diesem Jahr begann die Vierer Clubmeisterschaft der Escheberger Golfer über insgesamt drei Runden am Samstag, den 28.09.19 um 10.00 Uhr mit einem „Bestball“ Turnier über 18Loch. Die Teilnehmer waren trotz sehr wechselhaftem Wetter bester Laune und für alle Wetterkapriolen ausgerüstet. Von Sonnenschein über Regen bis Sturm war an diesem Wochenende alles vertreten. Am Folgetag ging es dann in die zweite Runde mit einem „Klassischen Vierer“-Turnier über 9 Loch. Aufgrund schlechter Wetterprognosen starteten die Golferinnen und Golfer nach der Pause im Clubrestaurant direkt weiter in die dritte und letzte Runde „Vierer mit Auswahldrive“, ebenfalls ein 9-Loch Turnier. In der Nettowertung konnte das Team, bestehend aus Martina Spallek und Dr. Michael Spallek mit 70 Punkten den dritten Platz erzielen hinter Cornelia Schwedes und Frank Schwedes, die mit 76 Punkten den zweiten Platz belegten. Das 1. Netto haben Uta Westphal und Peter Ernst gewonnen mit 78 Punkten. Sie sind somit die diesjährigen Vierer-Clubmeister. Es gab zusätzlich auch eine Bruttowertung, die Peter-Ray Chapman und Annika Kehr mit 49 Bruttopunkten für sich entscheiden konnten. Ein sportlich anstrengendes, aber insgesamt spannendes Golf-Wochenende ging für die Teilnehmer im gemütlichen Beisammensein im Clubrestaurant zu Ende. Wir gratulieren allen Siegern an dieser Stelle nochmal ganz herzlich. ...

Read More

Präsidenten Cup 15.09.19

 

Die Voller Vorfreude auf ein Turnier der besonderen Art trafen sich die Escheberger Golferinnen und Golfer am 15.09.2019 zum diesjährigen Präsidenten Cup. Gespielt wurde ein nicht vorgabewirksames Blind Hole Turnier. Hierbei wurden alle 18 Löcher nach Stableford gespielt, es kamen aber nur nachträglich 9 Löcher davon in die Wertung. Nach der Runde wusste also kein Spieler, ob er oder sie „in den Preisen“ war.

Fahrt ins Blaue am 4.9.2019

[gallery columns="6" ids="6202,6201,6200,6199,6198,6197,6196,6194,6193"] Wie jedes Jahr rätselten die 32 Businsassen über das Ziel der diesjährigen Fahrt ins Blaue. Als aber der Bus zunächst quer durch Baunatal fuhr und dann bei Borken die Autobahn Richtung Marburg verließ, war das Ziel schnell klar: Der Oberhessische Golf-Club Marburg! Reinfried Reiser, der Organisator dieser Reise, hatte für uns einen sehr gepflegten Platz ausgesucht, der wegen seiner schnellen Grüns nicht leicht zu spielen war. Bei wunderschönem Golfwetter wurde ein Texas-Scramble gespielt, bei dem von jedem Spieler drei Abschläge genommen werden mussten. Als alle dann das Clubhaus erreicht hatten, erwartete uns ein äußerst schmackhaftes italienische Buffet und von Reinfried Reiser gesponserte Getränke. Die abschließende Siegerehrung zeigte dann, dass auch recht ordentliches Golf gespielt wurde, denn der Bruttosiegerflight mit Steven Iluk, Dieter Dams, Jürgen Kiewnick und Volker Schröder erzielte immerhin 35 Bruttopunkte. Die Nettopreise erspielten sich: Georg Frischholz,Rudolf Lotter, Michael Schmidt und Klaus Tippelt mit 44 Nettopunkten, Peter Pawlenka, Reiner Arnold, Gerd Meuler und Detlef Beate mit 43 Nettopunkten, sowie Georg Roth, Heinz Peckmann, Udo Hennemuth und Albert Klein mit 41 Nettopunkten. Die Sonderpreise Nearest to the Pin und Longest Drive räumte diesmal Reiner Arnold allein ab. Herzlichen Glückwunsch allen Siegern! Ein besonderer Dank gilt wieder Reinfried Reiser, der zum wiederholten Male diese Fahrt ins Blaue hervorragend organisiert und dadurch zu einem besonderen Erlebnis für die Teilnehmer gemacht hat. Vielen Dank dafür! ...

Read More

Mitgliederinformation August 2019

  Klicken Sie auf die Information, um die Datei zu öffnen.   Mitgliederinformation vom 14.08.2019 Schreiben Bunkerumbau 08.08.2019 Schreiben Bunkerumbau 03.08.2019  ...

Read More

EHG-Freundschaftsspiel mit Wilhelmshöhe am 7.8.2019

[gallery columns="6" ids="6146,6147,6148,6149"] Seit vielen Jahren ist der alljährliche Vergleichskampf zwischen den Herrengolfern aus Wilhelmshöhe und Escheberg eine besonders spannende Angelegenheit. Insgesamt 60 Teilnehmer, 33 Escheberger  und 27 Wilhelmshöher, versuchten durch ein gutes Spiel ihrer Mannschaft zum Sieg zu verhelfen. Dieses Vorhaben konnte natürlich nicht allen Spielern gelingen, trotzdem reichte es dann doch für einige Unterspielungen: Michael Deuker, Fred Westphal und Mavin Iluk auf Seiten der EHG, sowie Stewart Macintosh vom GC Kassel-W. nutzten die Gunst der Stunde. Am Ende der Runde konnten sich alle Golfer am Grillbuffet stärken, ehe die verdienten Sieger geehrt wurden. In der Gesamtwertung erreichte Escheberg einen Durchschnitt von 28,15 Nettopunkten gegen durchscnittlichen 26 Nettopunkte  bei den Wilhelmshöhern. So bleibt der Wanderpokal, den die EHG vor einigen Jahren gestiftet hatte, nun für immer in Escheberg, da ab der nächsten Golfsaison die Waldecker Herren dazustoßen und somit natürlich ein neuer Pokal erspielt werden muss.   Bruttosieger wurde Stewart Macintosh (Wi) mit 27 Bruttopunkten Netto A (bis 16,9): Fred Westphal 37 Netto Michael Deuker 37 Netto Brian Mills 34 Netto Daniel Lammel (Wi) 33 Netto Walter Braun (Wi) 33 Netto   Netto B (17 bis 23): Dieter Dams 36 Netto Carsten Mintel 32 Netto Michael Schmidt 31 Netto Dieter Lange 31 Netto Wilfried Leidreiter 30 Netto   Netto C (ab 23,1): Mervin Iluk 43 Netto Heinrich Fischer (Wi) 36 Netto Jürgen Kiewnick 33 Netto Klaus Tippelt 32 Netto Günter Kuhn 31 Netto   Spezialpreise: Longest Drive:                         Waldemar Lenz (Wi) Nearest to the Pin:                 Stewart Macintosh (Wi)...

Read More

Damen mit Herren

[gallery columns="6" ids="6133,6134"] Bei hervorragendem Golfwetter trafen sich die Damen der EDaGo mit den Herren der EHG zum gemeinsamen Golfspiel. Ausgetragen wurde ein Vierer Texas Scramble, bei dem der Spaß im Vordergrund stand. Fröhliche Stimmung herrschte unter den Teilnehmern nicht nur an der Prosecco-Bar, die unterwegs von den Herren bereitgestellt wurde, sondern auch beim Spiel war hier und da ein Jubelruf zu hören, wenn ein Super-Ergenbnis auf der Scorekarte notiert werden konnte.   Ladies-Captain Stefani Schütz und Mens-Captain Heinz Führer konnten anschließend vielen strahlenden Siegern ihre wohlverdienten Preise überreichen, ehe sich alle am Buffet gütlich taten. Brutto-Sieger wurde mit 40 Brutto-Punkten das Team Brian Mills, Erwin Ackerbauer, Martha Arnold und Renate Brocker. In der Netto-Klasse A konnten Wolfgang Grochtdreis, Michael Schmidt, Doris Dietz und Margitta Leidreiter mit 57 Punkten den Sieg erringen, gefolgt von Christa Lotter, Georg Frischholz, Lothar Helk und Margitta Ackerbauer mit 55 Punkten. Den Sieg in der Netto-Klasse B konnte das Team Olaf Wünsch, Günter Kuhn, Elke Lange und Gabriele Kiewnick mit 59 Punkten für sich entscheiden. Mit 58 Punkten auf dem 2. Platz reihen sich Claus Juch, Harald Böhmelt und Helga Höhle auf der Siegerliste ein. An Bahn 17 spielte Rita Peckmann mit 3,24m präzise ihren Ball an die Fahne, bei den Herren gelang dies Günter Kuhn mit 3,50m. Der Longest Drive an Bahn 4 gelang bei den Damen Stefani Schütz und bei den Herren Brian Mills....

Read More

Juli Cup 14.07.19 – Die Jagd auf die „Brutto Ente“

[gallery columns="6" ids="6115,6116,6117,6118,6119,6120"] Die Escheberger Golferinnen und Golfer trafen sich am Sonntag, 14.07.2019 gut gelaunt zum Juli Cup. Gespielt wurde ein vorgabewirksames 18-Loch Einzel Stableford Turnier um niedliche Pokale in Form einer Golfer-Quietscheente. Die Jagd auf die Brutto (-und Netto) Enten war somit eröffnet… In der Vorgabenklasse B belegte Doris Dietz mit 29 Nettopunkten den 3. Platz, den 2. Platz sicherte sich Dr. Holger Lindner mit 31 Nettopunkten. Und Klaus Döpper eroberte Platz 1 mit 32 erzielten Nettopunkten. In der Vorgabenklasse A sicherte sich Kevin Neill den 3. Platz mit 31 Nettopunkten, hinter Olaf Wünsch mit 33 Nettopunkten. Den 1. Platz entschied mit ebenfalls 33 Nettopunkten im Stechen Matthias Pflüger. Die Bruttoente der Damen gewann Martina Spallek mit 15 Bruttopunkten und bei den Herren Uwe Sommerlade, der 21 Bruttopunkte erspielte. Wir gratulieren allen Siegern ganz herzlich und hoffen, dass die Entenpokale auch wasserfest sind und in der Badewanne zum Schwimmen gebracht werden können… Wir bedanken uns für die rege Teilnahme am Turnier und freuen uns schon jetzt auf den August Cup am 25.08.2019....

Read More

EHG Freundschaftsturnier mit GC Gut Wissmannshof am 17.7.2019

[gallery columns="6" ids="6106,6107,6108,6109"] Zum 16.Mal trafen sich die Escheberger Herrengolfer und die Hermina aus Wissmannshof zum traditionellen Vergleichskampf. Ziel war, wie immer, der Gewinn des großen Wanderpokals, der im letzten Jahr in Wissmannhof geblieben war. Und obwohl die Wissmannshöfer mit 31 Herren und die Escheberger mit 32 Herren anzahlmäßig fast gleich stark ins Rennen starteten, Platzverhältnisse und Wetter gut waren, konnten sich letztlich die Hausherren  klar durchsetzen.  Mit 26: 22,3 durchschnittlichen Nettopunkten ging der Sieg an die Escheberger Herren. Mens-Captain Heinz Führer konnte den Pokal freudestrahlend aus den Händen von Dr. Rickleff Brübach, Mens-Captain von Wissmannshof, entgegen-nehmen.Natürlich gab es auch jede Menge verdiente Sieger, aber nur eine Unterspielung:  Marvin Iluk mit 45 Netto(neues Hcp 33,5).  Mit Bratwurst und Steaks vom Grill und der anschließenden Siegerehrung ging ein schöner und harmonischer Golftag  zu Ende. Bruttosieger wurde einmal mehr Otfried Bohrer mit 27 Bruttopunkten   Sieger in Nettogruppe A wurde Peter Rabeneck (Gut Wissmannshof) mit 35 Nettopunkten Sieger in Nettogruppe B wurde Dieter Lange mit 34 Nettopunkten und Sieger in Nettogruppe C wurde Marvin Iluk mit 45 Nettopunkten   Spezialpreise: Den Longest Drive gewann Reiner Arnold und Nearest to the Pin lag Georg Frischholz...

Read More
Zurück