I am text block. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

[vc_custom_heading text="This is custom heading element with Google Fonts" font_container="tag:h2|text_align:center" google_fonts="font_family:Montserrat%3Aregular%2C700|font_style:400%20regular%3A400%3Anormal"]

I am text block. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

EHG-Jahreshauptversammlung mit Gänseessen 2017

[gallery columns="6" ids="5155,5156,5157"] Wie schon in den vergangenen Jahren trafen sich die Herren der EHG zum gemeinsamen Gänseessen, diesmal bei EHG-Mitglied Jürgen Rehermann im Café Lange. Ehe jedoch die leckeren Speisen auf die Tische kamen, musste die Tagesordnung abgearbeitet werden. Mens Captain Heinz Führern ließ das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren und erinnerte u.a. an die Turniere mit den befreundeten Golfclubs, die Fahrt ins Blaue, organisiert von Reinfried Reiser, und an das Turnier Damen mit Herren. Den Sponsoren und Helfern, die das vergangene Golfjahr mitgetragen hatten, dankte er dafür sehr. Nach dem erfreulichen Bericht unseres Schatzmeisters Gerd Meuler wurde Heinz Führer einstimmig für ein weiteres Jahr in seinem Amt als Mens Captain bestätigt. Seine erste offizielle Amtshandlung war dann gleich die Ehrung des EHG-Golfmeisters 2017: Brian Mills hatte sich im Matchplay gegen alle Konkurrenten erfolgreich durchgesetzt. Herzlichen Glückwunsch! Ein weiterer Höhepunkt war die Versteigerung der Golflampe.Immerhin 105€ war sie dem neuen Besitzer wert. Zusammen mit einem rasch organisierten Spendengang, kamen dadurch 535 € für die Jugendarbeit zusammen! Nach Abarbeitung aller Formalitäten konnte nun das gemeinsame Essen beginnen.  Da auch dies hervorragend organisiert war und die Speisen und Getränke zügig serviert wurden, werden alle diesen Jahresausklang in guter Erinnerung behalten. Ein besonderer Dank gilt letztlich den "runden Geburtstagskindern", die die Kosten für alle Getränke des Abends übernahmen. Allen Golfern ein frohes Weihnachtsfest und eine erfolgreiche Golfsaison 2018! ...

Read More

Saisonende am 25.10.2017

[gallery columns="6" ids="5119,5120"] Das ursprünglich angedachte freie Spiel wurde kurzfristig wegen besserer Wetter-  und ordentlichen Platzverhältnisse in ein vorgabenwirksames 9-Lochturnier umgewandelt. Also allerletzte Chance für einige, ihr Handicap zu verbessern! Dies versuchten immerhin 30 Herren. Alle Achtung! Verbessern konnten sich schließlich nur Reiner Arnold und Georg Frischholz. 76% der Spieler erreichten leider das Gegenteil! Den Bruttopreis gewann Dr. Wolfgang Ohlenmacher mit 13 Bruttopunkten. Im Netto siegten in ihren jeweiligen Klassen  Reiner Arnold mit 20 Nettopunkten, Ralf Roßbach mit 16 Nettopunkten und Georg Frischholz mit 19 Nettopunkten. Anschließend wurde dann die EHG-Saison 2017 offiziell beendet. Ab 16 Uhr trafen sich Mitglieder der EHG im Clubhaus. Mens Captain Heinz Führer fasste in kurzen Worten das vergangene Golfjahr zusammen und eröffnete  dann das kalt- warme Buffet. Ab 1.November übernimmt dann Norbert Kreß wieder die Organisation der Winterrunde....

Read More

Cup der Sieger 21. Oktober 2017

[gallery columns="6" ids="5096,5097,5098,5099,5100,5101,5102,5103,5104,5105,5106"] Wie immer am Ende eines Golfjahres  werden vom Club die Sieger  der  Saison zu einem Abschlussturnier eingeladen. Typisches Oktoberwetter – etwas Sonne gemischt mit Regenschauern bestimmte weitgehend das Spiel und ließ daher nur wenige Unterspielungen zu. Gute Platzverhältnisse, eine gute Halfway Verpflegung und ein rustikales Essen am Ende des Tages, machten das Turnier zu einer gelungenen Veranstaltung. Ergebnisse gab es natürlich auch: Bruttosieger Damen :   Petra Pötter        25 Bruttopunkte und 34 Nettopunkte Bruttosieger Herren :   Brian Mills           27 Bruttopunkte und 33 Nettopunkte   Nettoklasse A:  Gerd Meuler               35 Nettopunkte Rolf Roßbach             34 Nettopunkte Jochen Bauer             32 Nettopunkte Nettoklasse B: Luca Leon Pflüger   40 Nettopunkte Nico Siebrecht          37 Nettopunkte Elke Lange                 36 Nettopunkte ...

Read More

EHG – Fähnchenspiel am 18.10.2017

[gallery columns="6" ids="5081,5082,5083,5084,5085,5086"] Wie schon in den letzten Jahren ist das Fähnchenspiel eines der letzten Turniere im EHG-Turnierkalender. Dieses Spiel ist immer wieder spannend, denn hier wird die Spielstärke aller Spieler sichtbar gemacht, da am Ende der persönlichen Schlagzahl (72+Spielvorgabe) eine Fahne platziert werden muss. Ab Bahn 15 wird es dann auch langsam bunt, viele Fahnen säumen Fairways und Grüns. Doch dieses Mal hatten vier Spieler nach dem Einlochen auf der Bahn 18 noch Schläge übrig, die sie dann natürlich auf der Bahn 1 weiterspielen mussten.  Hier kam Olaf Wünsch sogar noch bis aufs Grün und wurde damit Sieger des Tages. Die weiteren Platzierungen konnte dann anhand der gesteckten Fähnchen schnell ermittelt werden. Die vier besten Spieler: Olaf Wünsch, Georg Frischholz, Rolf Roßbach und Jürgen Kiewnick. Da sie auch gleichzeitig vorgabenwirksam spielten, konnten sie mit dieser Leistung ihr jeweiliges Handicap verbessern. Herzlichen Glückwunsch....

Read More

17.10.2017 „Der gelbe Ball“

[gallery columns="6" ids="5076"] Kurz vor Saisonende sollten wir noch einmal unser taktisches Golfspiel im Turnier „der gelbe Ball“ anwenden. Auf dem Grün  wird der normale Ball gegen den gelben Ball ausgetauscht, aber nur wenn man mit diesem Schlag auch einlochen will. Denn: schiebt man den gelben Ball am Loch vorbei, gilt das Loch als gestrichen. Gestrichen wird auch, wenn man mit dem weißen Ball einlocht. Und so musste man gegen seine sonstige Gewohnheit gezielt am Loch vorbeispielen; aber nur so weit, dass der nächste „gelbe Schlag“ im Loch versenkt werden konnte. Das fiel der einen oder anderen ganz schön schwer und brachte so manche lustige Spielvariante mit sich. Letztlich hat man lieber einen Schlag mehr einkalkuliert, als das Loch verloren zu geben.   Das war an den Nettoergebnissen auch zu sehen.   Barbara Grochtdreis mit 27 Punkten Verena Dobiesz mit 26 Punkten Sylvia Sindram mit 25 Punkten   Und damit die beim Spiel verlorene Energie schnell wieder aufgebaut werden konnte, erhielten alle Siegerinnen eine Etagere mit goldenen Schokobällen....

Read More

Vierer Clubmeisterschaften 2017

  Auch in diesem Jahr wurden die Viererclubmeisterschaften am 16.9. und 17.9.2017 an zwei Tagen traditionell als Netto-Clubmeisterschaft ausgespielt. Acht Teams gingen am Samstag im Vier-Ball-Best Ball über 18 Loch und im Auswahldrive und klassischem Vierer jeweils über 9 Loch in die letzte Clubmeisterschaften der Saison. Carsten Mintel und Dieter Lange konnten sich nach drei Runden mit insgesamt 83 Nettopunkten vor der Paarung Frank Schwedes/Rolf Roßbach mit ebenfalls 83 Nettopunkten nach Stechen und dem Team Peter Pawlenka/Kathrin Enderlein mit 81 Nettopunkten als neue Clubmeister durchsetzen. Herzlichen Glückwunsch an die Sieger.   Dr. Wolfgang Ohlenmacher...

Read More

Klassischer Texas Scramble am 04.10.2017

  [gallery columns="6" ids="5034,5033,5032,5031,5030"] Zu einem klassichen Texas Scramble, von jedem Spieler müssen 3 Abschläge genommen werden, kamen heute 27 Escheberger Herrengolfer auf unser herbstlich gefärbten Anlage zusammen. Bei besten äußeren Bedingungen wurden in allen Flights ausgezeichnete Ergebnisse gespielt. Herausragend war allerdings die Runde der Bruttosieger mit 6 Schlägen unter Paar. Bruttosieger mit 42 Bruttopunkten wurden:   Steven Iluk, Rolf Roßbach und Peter Weber 1.Nettosieger mit 56 Nettopunkten:   Otfried Bohrer, Reiner Arnold, Jochen Bauer und Michael Klug Nettosieger mit 55 Nettopunkten:   Rudolf Lotter, Klaus Vatter, Hilmar Löwenstein und Walter Schumacher Nettosieger mit 55 Nettopunkten:   Dr. Michael Spallek, Heinz Peckmann, Udo Hennemuth und Reinfried Reiser   Herzlichen Glückwunsch allen Siegern!...

Read More

Mitgliederinformationen Herbst 2017

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder,   die Blätter fallen sehr rasch und der kalte und golfspielarme Winter nähert sich rasch. Jahreszeitlich bedingt gibt es einige aktuelle Veränderungen im Club, über die ich Sie gerne informieren möchte.   Unsere bewährte Clubsekretärin Alexandra Losew wird uns noch im Oktober verlassen, um in Kassel kurzfristig eine Vollzeitstelle wahrzunehmen.  Sie hat uns aber ihre Zusage gegeben, bei den noch notwendigen Arbeiten weiterhin zu unterstützen, nicht zuletzt um für uns alle einen geregelten Saisonabschluss zu gewährleisten. Der gesamte Vorstand und ich bedauern ihre Entscheidung sehr, haben aber großes Verständnis für ihren Wunsch nach einer beruflichen Weiterentwicklung.  Alexandra hatte sich sehr schnell und umfassend in die Belange eines Golfclubsekretariates eingearbeitet und hat den gesamten Vorstand und auch die Betreiber-GmbH auch in der Intensivierung der Mitgliederbetreuung bestens und aus vollem Herzen unterstützt. Wir freuen uns sehr mit ihr über die neue Stelle und wünschen ihr viel Erfolg bei den neuen beruflichen Herausforderungen!   Mit ihrem Weggang ergibt sich für uns die Notwendigkeit, über eine Nachbesetzung im Sekretariat und über die dort erforderlichen Clubarbeiten ab 2018 nachdenken zu müssen. Sofern Sie jemanden kennen sollten, der sich für eine halbe Stelle oder auch für einen Mini-Job bei uns im Club-Sekretariat interessiert, lassen Sie es uns bitte so schnell wie möglich wissen. Am einfachsten sprechen Sie oder auch die Interessentin mich oder Christina Schütte-Schmidt direkt dazu an, gerne mit einem kurzen Bewerbungsschreiben. In diesem Jahr ergibt sich zahlenmäßig durch Kündigungen und die Neuaufnahmen in etwa ein Gleichstand bei den Mitgliederzahlen. Die erfolgreiche Arbeit unseres Pros Sascha Ludwig und seiner Schnupperkurse macht sich hier sehr positiv bemerkbar. Um vor allem Interessenten und Neumitgliedern darüber hinaus noch einen weiteren Grund zu geben, mit uns ins Golfspielen und Clubleben einzusteigen, wird es für 2018 eine zeit- und zahlenmäßig befristete attraktive Werbeaktion geben. Wir werden dies noch im Oktober  mit der GmbH zusammen veröffentlichen können.   Aus gegebenem Anlass möchte ich im Namen des gesamten Vorstandes aber auch darauf hinweisen, dass der 18-Loch-Golfplatz grundsätzlich kein Übungsgelände darstellt. Auf dem Platz gelten für freies privates Spiel als auch im Wettbewerb ausschließlich die DGV-Golfregeln, v.a. Regel 27-2 zum provisorischen Ball. Uns ist keine Anlage in Deutschland bekannt, die das Spielen oder Üben mit mehreren Bällen auf dem Platz gestattet – es sei denn, es ist ein Training mit dem Golf-Pro. Gleichzeitig haben wir mit H. Schulz die verbindliche Vereinbarung getroffen, dass  das Übungsgelände, Übungsgrün und auch der Kurzplatz intensiver gepflegt werden sollen. Insbesondere wird ein Grün so hergerichtet, dass dort auch Chippen analog der Platzverhältnisse möglich sein wird. Wir bitten um Ihr Verständnis und um Beachtung dieser Regelung.   Genießen Sie das Golfspielen an hoffentlich noch vielen schönen Herbsttagen !   Mit herzlichen Grüßen Ihr PD Dr. M. Spallek - Präsident -...

Read More

Einzel Stableford am 27.9.2017

  [gallery columns="6" ids="5000,4999,4998,4997,4996"] Immer wenn Jürgen Rehermann und Arnd Ukleia ein Turnier der EHG ausrichten, ist die Teilnehmerzahl besonders groß. 50 Golfer versuchten einen der lukrativen Preise zu ergattern. Dabei konnten einige mit ihrem Spiel sehr zufrieden sein. Peter Pawlenka, Reiner Arnold, Yannic Schenkel, Gerd Meuler, Eberhard Reichert, Hilmar Löwenstein, Albert Klein und Paul Janz konnten sich sogar über eine Verbesserung ihres Handicaps freuen. Weit mehr als die Hälfte der Teilnehmer, nämlich 64%, verfehlten ihre Pufferzone und müssen nun auf eine neue Chance hoffen. Die abendliche Siegerehrung bei reichlich Crazy Cakes, frisch aus dem Backofen, sowie Salat und Kuchen vom Buffet, fand wieder, wie schon in den letzten Jahren,  bei Jürgen Rehermann im Cafe Lange statt. Ihm und Arnd Ukleia ein großes Dankeschön für die großartige Turniergestaltung und die vorzügliche Bewirtung.   Bruttosieger wurde Peter Pawlenka mit 24 Bruttopunkten und 41 Nettopunkten   Nettoklasse A: Reiner Arnold 38 Netto Gerd Meuler 37 Netto Dr. Dietrich Fürer 36 Netto   Nettoklasse B: Hilmar Löwenstein 37 Netto Eberhard Reichert 37 Netto Matthias Pflüger 34 Netto   Nettoklasse C: Yannic Schenkel 45 Netto Paul Janz 39 Netto Albert Klein 38 Netto   Longest Drive gewann Steven Iluk Nearest to the Pin lag Wilfried Leidreiter...

Read More

EDAGO „ Last Chance“ am 26.September 2017

[gallery columns="6" ids="4987"] Nachdem die Teilnahme an den letzten Turnieren äußerst gering ausfiel, hatte sich die Ladies Captain dazu entschieden, das Last Chance Turnier nicht wie geplant anzusetzen. Statt vorgabewirksam über 18 Loch, lud sie die EDAGO Damen zu einem 9 Loch Turnier ein, das auch nicht vorgabewirksam gespielt werden sollte. Und siehe da: 18 Damen gingen an den Start. Bei den Ergebnissen zeigte sich dann, dass sich sogar 2 Damen unterspielt hätten. Da kurz vor Turnierende Petrus die Schleusen öffnete und es neben Blitz und Donner in Kübeln regnete, waren alle Teilnehmerinnen froh, nur dieses kurze Turnier spielen zu müssen. Dann doch lieber im trocknen Clubhaus einen Kaffee, Golfer oder Wein trinken und sich dabei über Neuigkeiten auszutauschen. Brutto mit 8 Punkten Stefani  Schütz   Netto mit 21 Punkten Barbara Schulz Netto mit 19 Punkten Christa Hentrich Netto mit 18 Punkten Elke Lange   Nearest to the Pin:                                         Anneli Hofeditz-Neill            diesmal mit dem 2.Shot...

Read More

EHG Texas 2er Scramble am 20.9.2017

[gallery columns="6" ids="4981,4980,4979,4978,4977,4976,4975,4974"] Gerade ein 2er Scramble erfordert großes Geschick und Aufmerksamkeit und gelingt nur dann, wenn sich die Partner ergänzen. Das schien bei den meisten der 15 Paarungen geklappt zu haben, denn die erzielten Ergebnisse waren doch recht ordentlich. Besonders freuten sich die Bruttosieger Michael Schmidt und Otto Bollrath über ihre erzielten 28 Bruttopunkte. Um bei der Nettowertung in die Preise  zu kommen, musste man schon mindestens 45 Nettopunkte erspielt haben. Alle Sieger erhielten hervorragende Preise, gesponsert von der Sparkassenversicherung, vertreten durch Herbert Appel, der auch für ausreichende Verpflegung in Form von Wurst, Käse und Rot- und Weißwein gesorgt hatte. Alles zusammen  führte zu einem beschwingten Ausklang des Turniers. Ein herzliches Dankeschön an Herbert Appel und die Sparkassenversicherung. Bruttosieger wurden Michael Schmidt und Otto Bollrath mit 28 Bruttopunkten Nettosieger: Peter Pawlenka und Peter Weber mit 51 Netto Frank Soose und Klaus Tippelt mit 48 Netto Claus Juch und Frank Nolte mit 46 Netto Ralf Schwantes und Albert Klein mit 46 Netto Gerd Meuler, Klaus Vatter und Günther Sindram mit 45 Netto   Den Longest Drive gewann Heinz Peckmann Nearest to the Pin lag Dr. Wolfgang Ohlenmacher...

Read More

Fähnchenspiel am 19. September

[gallery columns="6" ids="4970"] Beim Fähnchenspiel am vergangenen Dienstag hatten die Damen sehr viel Spass. Wo steckt das erste Fähnchen? Waren die Spielvorgaben + 72 Schläge aufgebraucht, durfte das Fähnchen an die Stelle gesteckt werden, wo der Ball nach dem letzten Schlag zum Liegen kam. Das war für die Dritt-Platzierte Heike Rohloff-Soose auf dem Grün der 16 der Fall, als sie dort den Ball einlochen konnte. Elke Lange hatte am Abschlag der 17 noch einen Schlag übrig. Ihr Fähnchen, und somit Platz Zwei, steckte kurz vor dem Grün. Den ersten Platz konnte Stefani Schütz für sich erspielen. Mit dem letzten Schlag auf´s Grün der 18 hatte sie allerdings Pech, der Ball rollte zurück in den Bunker, und leider steckte das Fähnchen im Sand!...

Read More

CLUBMEISTERSCHAFTEN 2017

  [gallery columns="6" ids="4931,4932,4933,4934,4935,4936,4937,4938,4939,4940,4941,4942,4943,4944"] Am 1., 2. und 3. September fanden im Golfclub Zierenberg-Gut Escheberg bei guten Wetterbedingungen die Clubmeisterschaften 2017 im Zählspiel in den verschiedenen Klassen statt. Schmal gemähte  Fairways, hohes Semirough und Rough,  ohne die reale Möglichkeit seinen Ball überhaupt wiederzufinden, stellten an die Teilnehmer fast schon extreme Anforderungen, wie man unschwer an den Ergebnissen ablesen konnte. Umso höher sind die Runden des verdienten Siegers und diesjährigen Clubmeisters Andreas Wiens von 82,78 und 84 an den drei Turniertagen zu bewerten, der sich damit - mit insgesamt 244 Schlägen - vor dem Vorjahressieger Brian Mills mit Runden von 84,83 und 83, total 250 Schläge durchsetzen konnte. Dritter wurde Steven Iluk mit 275 Schlägen. Clubmeisterin bei den Damen, zum siebten Mal in Folge und ihrem sechzehnten Titel insgesamt, wurde Petra Pötter mit Runden von 80 sowie 84 und 164 Schlägen total vor Diana Wiegand, als zweite Teilnehmerin des Damenfeldes, mit 196 Schlägen total. Bei den Seniorinnen konnte Martina Spallek ihren Vorjahrestitel mit Runden von 101 und 97- mit 198 Schlägen insgesamt- erfolgreich vor Gabriele Gabriel mit 247 Schlägen total verteidigen. Bei den Senioren löste Dieter Weingarten mit dem besten Rundenergebnis aller Teilnehmer über alle Runden und sehr guten 76 Schlägen in Runde 1, 84 Schlägen in Runde 2 und 160 Schlägen total den Vorjahressieger Peter-Ray Chapman, der 88, 83 und damit 171 Schläge benötigte, als Clubmeister ab. Dritter wurde Georg Roth mit zwei 87 Runden und 174 Schlägen total. Clubmeister aus dem Teilnehmerfeld des Superseniorentrios wurde Claus Juch mit Runden von 94, 108 und damit 202 Schlägen total vor dem Zweitplatzierten Jochen Bauer mit 103,104 insgesamt 207 und dem Drittplatzierten Rainer Böhm mit 235 Schlägen aus Runden mit 111 und 124 Schlägen. Luca Leon Pflüger wurde Jugendclubmeister 2017 mit 225 Schlägen und Runden von 106 und 119 Schlägen. Mit der Siegerehrung durch Präsident Dr. Michael Spallek fanden die Clubmeisterschaften 2017 ihren fast familiären Abschluss.   Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger und Platzierte, die sich sicher wünschen ihren Titel im nächsten Jahr in einem größeren Teilnehmerfeld verteidigen zu können.   Dr. Wolfgang Ohlenmacher...

Read More

Fahrt ins Blaue am 6.9.2017

[gallery columns="6" ids="4897,4898,4899,4900,4901,4902,4903,4904"] Treffpunkt der diesjährigen Fahrt ins Blaue war der Lohfeldener Rüssel. Obwohl weitläufig und unübersichtlich, fanden sich 30 Escheberger Herrengolfer rechtzeitig ein, sodass der Bus um 7:30 Uhr starten konnte. Auch als der Bus in Richtung Norden fuhr, konnte niemand das Ziel frühzeitig erraten. Erschwert wurde die Raterei durch ein geschicktes Manöver des Busfahrers, denn er fuhr in Höhe eines Hinweisschildes "Golfplatz" auf einsamen Wegen tief in den Wald hinein. Aber wo war der Platz? Erst nach einem spektakulären Wendemanöver, unter Zuhilfenahme mehrerer EHGler, fuhr der Bus dann in Richtung Golfplatz: Golfclub Rittergut Rothenberger Haus in der Nähe von Duderstadt. Ein Platz mit breiten Fairways und altem Baumbestand, auf dem nun ein Florida-Scramble gespielt wurde. Trotz mehrer kleiner Regenschauern  gab es gute Ergebnisse. Die waren aber bei schmackhaftem Essen und tollen Preise für die etwas Erfolgreicheren (gestiftet von Herbert Appel)eigentlich Nebensache. Ein besonderer Dank gilt wieder Reinfried Reiser, der zum wiederholten Male den richtigen Platz, eine hervorragende Verköstigung und eine fast reibungslose Beförderung organisiert hatte. Und damit nicht genug, er sorgte mit seiner Einladung auch noch dafür, dass kein Spieler durstig nach Hause fahren musste. Herzlichen Dank dafür.   Die Preise erhielten: Steven Iluk, Dieter Dams, Peter Weber mit 56 Netto Günter Fleck, Dieter Lange, Dr. Michael Herrmann, Wilfried Siebert mit 56 Netto Claus Juch, Rudolf Lotter, Michael Schmidt, Suitbert Dobiesz mit 55 Netto   Longest Drive gewann Steven Iluk Nearest to the Pin lag Wolfgang Grochtdreis...

Read More
Zurück