Mai 11 2015

Golf und Kunst in Escheberg

 

72 Golfer und Golferinnen, alles Freunde der Kunst, gingen beim Turnier für Kunst des Golfclubs Zierenberg – Gut Escheberg an den Start und hatten einen erlebnisreichen Spieltag. Gespielt wurde im Teamwettbewerb wieder ein Scramble mit Wertung nach Stableford.

 

Wie präsent die Kunst bereits auf der Golfanlage in Escheberg fortgeschritten ist, davon konnten sich die Teilnehmer des Turniers überzeugen.

Schon beim Start an Tee 1 – jeder freut sich schon auf den ersten Abschlag, möge der hoffentlich gelingen, begrüßt ihn die Skulptur -Erwartung-, gestaltet und getauft von dem nordhessischen Künstler Georg Roth.

 

Hat man einigermaßen ins Spiel gefunden, den Rhythmus aufgenommen und die Bahn 4 endlich geschafft, dort am Grün eingelocht, belächelt uns Golferinnen und Golfer das zweite Kunstwerk namens -Erkenntnis-. Nach dem steilen Anstieg auf der Vier kommt wirklich die Erkenntnis, dass sich jeder freut,  endlich oben angekommen zu sein und erlebt dann leider öfters einen Streicher oder gibt sich mit noch einem Punkt zufrieden. So ist halt Golf.

 

Nach einer längeren Kunstpause und voller Konzentration auf das Spielgeschehen werden die Golfer und Golferinnen auf der Bahn 18 vom Skulptur Duo -Erstaunen- und -Erleichterung-, so wurden die Beiden treffend getauft, erwartet. Dann verabschieden sich die Spieler in Richtung 18tes Grün, denn es sind nur noch wenige Schläge mit einem Wasserhindernis bis zum Einlochen und um anschließend ein Dankschön an die Mitspieler auszusprechen. Geschafft!

 

Vizepräsidentin Marlies Fischer hatte bei der anschließenden Siegerehrung tolle Preise zu vergeben, die ebenso wie die Teegeschenke von Michael Hahn (Plansecur) und Frank Prüfer (Ethenea) zur Verfügung gestellt wurden. Hierfür herzlichen Dank.

 

Die Preise konnten überreicht werden an:

 

Brutto:

 

Mit 33 Punkten erzielte das Team mit Petra Pötter, Dr. Wolfgang Ohlenmacher, Frank und Cornelia Schwedes das beste Bruttoergebnis. Auf der Bahn 14 gelang ihnen eine Eagle (gespielt eine 3 auf einem Par 5) – Glückwunsch

 

Netto Klasse A (…-25):

  1. Christa Lotter, Stefani Schütz, Rudolf Lotter, Gerrit Schütz – 53 Netto

 

Netto Klasse B (26 – 32):

  1. Inge und Jürgen Hempelmann, Gabriele und Jürgen Kiewnick – 58 Netto

 

Netto Klasse C (33 – …):

  1. Gabriele Funke, Yvonne Beate, Claus Juch, Manfred Reuter – 57 Netto

 

Der Erlös des Kunstturniers 2015 wird zum Erwerb weiterer Kunstwerke auf der Golfanlage Zierenberg – Gut Escheberg verwendet, und die Idee von Gründungsmitglied Bernd Behrens fortgeführt.

 

Albert Klein

-Presse-

 



Zurück